Trailer – Die Kurzform als Werbespot einer Filmproduktion

Aus Lang wird Kurz
“coming soon” – der Werbespot Berlin

Trailer sind aktuelle Kurzankündigungen von temporären Ereignissen oder Produktneuheiten. Bekannt ist der Trailer als Werbespot für Spielfilme im Kino und seit einigen Jahren auch im Fernsehprogramm.

Doch nicht nur Zusammenschnitte von Langfilmen können als Trailer dienen. Auch eine schnell geschnittene Produktankündigungen, die eine Ware oder Leistung in einem narrativen Kontext vorstellt, lässt sich als Trailer bezeichnen.

Als Werbespot eignen sich Trailer hervorragend zum Branding in sozialen Netzwerken und Online-Katalogen. Im Unterschied zu einem Imagefilm konzentriert sich der Trailer mit hoher schnittfolge auf eine einzige Kernaussage.

Mit einer Spiellänge von ca. 1:30 bis 2:00 Minuten ist ein Trailer in der Regel auch kürzer als ein Imagefilm. Gesprochene Texte oder Dialoge besitzen häufig suggestive Kraft. Wird dagegen mit eingeblendeten Texten gearbeitet, kann in besonderen Fällen auf gesprochene Texte auch vollständig verzichtet werden.

Trailer dienen vornehmlich zur Erlangung von Aufmerksamkeit und um ein Produkt oder Ereignis in den öffentlichen Diskurs zu tragen.

 

 

Die Kollage als stilistisches Mittel
Brands für Social Media

Als kurzes Filmformat können Trailer als Kollage aus den verschiedensten Bild- und Tonmaterialen gestaltet werden. Trailer lassen sich hervorragend "linken", "liken" und "twittern" oder auf Plattformen wie Instagram posten.


Auch wenn Trailer aus dem Zusammenschnitt längerer Filmproduktionen entstanden sind, werden seine stilistischen Mittel heute auch bewusst eingesetzt, um den fiktiven Ankündigungscharakter einer Kinopremiere im Zusammenhang mit Produktneuheiten oder bevorstehenden Events hervorzurufen.

“coming soon” – der Werbespot Berlin