Luftaufnahmen für Film mit einer Drohne oder Kameracopter

Neue Gestaltungsmöglichkeiten bei der Luftbildproduktion durch den Einsatz von Multikoptern und Kameradrohnen

Luftbilder und Flugaufnahmen mit Dohnen oder Kameracoptern eröffnen Möglichkeiten der Bildgestaltung die bislang nur sehr eingeschränkt realisierbar waren oder das Budgets der meisten Filmproduktion gesprengt hätten. Blieben Hubschrauberflüge zumeist den großen Kinofilmproduktionen allein vorbehalten erweisen sich Kranfahrten als wesentlich weniger flexible. Im ersten Fall sind Aufnahmen nur aus relativ großer Höhe möglich und zudem sehr teuer, so ist der Operationsradius und die Reichweite bei Kamerakränen sehr eingeschränkt und die Aufbauzeiten sehr viel zeitaufwändiger als beim Einsatz von Kameradrohnen. So schließen Luftaufnahmen mit Drohnen und Multicoptern eine Lücke zwischen einer Kranfahrt und einem Helikoptereinsatz.

 

Luftaufnahme Schloss Babelsberg - Trust ART Filmproduktion Berlin

 

Moderne Kameracopter lassen sich dankt ihrer GPS Positionierung und einer Vielzahl an internen Sensoren zur Lageerkennung und Abstandshaltung auf engstem Raum völlig frei manövrieren. Dadurch werden Aufnahmen möglich, die sich bis dato nicht verwirklichen ließen. So lassen sich mit einer Drohne nicht nur Füge im Außenbereich umsetzen, sondern ebenfalls in geschlossenen Räumen wie Industriehallen, Sportstätten oder sogar größeren Wohnräumen. Multicopter lassen sich sowohl durch dicht bebaute Anlagen führen, wie in niedriger Höhe positionieren, ohne dabei auf das Motiv einen Einfluss zu nehmen. Bislang konnten solche Aufnahmen allein mit Seilkameras in einigen Fällen mit großem Aufwand und vielen Einschränkungen produzieren.

 

Windkraftanlage Berlin - Trust ARt Filmproduktion Berlin

 

Trotz der geringen Größe von Kamerakoptern, verglichen mit konventionellen Fluggeräten, sind mit diesen fliegenden Kameras aber auch Luftaufnahmen aus relativ großer Höhe möglich. Daher ermöglichen Drohnen nicht nur neue und ungewöhnliche Perspektiven auf engem Raum, sondern ersetzen auch in vielen Fällen konventionelle Flugbilder mit Helikoptern.

 

Gestaltung und Inhalt von Luftbildern erweitern die Filmsprache

So flexible Drohnen und Multikopter in ihrer technischen Anwendung sind, so breit gefächert ist auch der Ersatzbereich der mit Kamerakoptern erzeugten Luftaufnahmen. Luftbilder sind nicht nur schön anzuschauen und haben einen hohen ästetischen Reiz, sie schaffen auch einen Überblick, der räumliche Zusammenhänge erkennen lässt, die anders nicht erfasst werden können. Proportionen lassen sich besser abschätzen und Wertigkeiten zuordnen. Daher finden Luftaufnahmen mittlerweile in praktisch jedem Filmgenre seinen berechtigten Einsatz. Sei es bei Imagefilmen, Industriefilmen, Eventdokumentationen, Naturfilmen, Immobilienfilmen oder fiktionalen Stoffen – in allen Fällen werten Luftaufnahmen Ihre Projekte auf und erweitern den Blick nicht nur sprichwörtlich.

 

Lufzaufnahme Marl Marx Allee - Trust ART Filmproduktion Berlin

 

Ob Sie Ihr Firmengelände, die Lage eines Hotels, die Attraktionen einer Freizeiteinrichtung oder den Produktionsablauf in Ihrem Werk zeigen möchten – die Einsatzmöglichkeiten für Kameracopter sind viel weitreichender, als es im ersten Augenblick den Anschein hat. Luftbilder verleihen Ihrem Filmprojekt Dynamik und Ästhetik und binden den Betrachter emotional. Luftaufnahmen können einen Film dramaturgisch Strukturieren, Spannung aufbauen oder Wendpunkte makieren.

 

Beachten Sie den rechtlichen Rahmen für Luftbilder in der Videoproduktion

Trotz der großen Attraktion, den Luftbildern in der Filmproduktion ausstahlen, sollten Sie beachten, dass seit 2017 der Einsatz von Drohnen zur Luftbildaufnahme eigenen rechtlichen Regelungen unterliegen. Nicht alles, was interessant erscheint, ist auch ohne Genehmigungen rechtlich erlaubt. Nicht nur bei der Frage, welche Bedingungen erfüllt und welche Genehmigungen erbracht werden müssen beraten wir Sie gerne, sondern übernehmen auch gerne die Ausführung für Sie.