Filmschnitt – Die Kunst der Montage

Klare Regeln schaffen die Freiheit für eine kreative Gestaltung

Der eigentliche Film entsteht erst in der Postproduktion, wenn er geschnitten wird. Für die Montage der Filmaufnahmen gibt es konkrete Regeln über die szenische Auflösung von Handlungssituationen, die richtige Montage der Einstellungsgrößen oder einen einheitlichen Farb-Look - auch Color Grading genannt.

Auch Tempo und Rhythmus, das Mittel des Zeitsprungs oder wie eine erzählerische Ellipse erzeugt wird, sind Regeln die ein Cuttern beherrscht muss. Selbst wenn bei einer qualifizierten Dreharbeit bereits während der Produktion auf „saubere Anschlüsse“ und „korrekte Umsprünge“ geachtet werden muss, eröffnen sich in der anschließenden Montage vielfältigste Möglichkeiten der Erzähltechnik und Bildmanipulation. So wecken Geschichten, die Aufmerksamkeit ihrer Betrachter und bleiben als Erinnerung im Gedächtnis.

 

 

Technische Normen garantieren den qualitativen Standard einer professionellen Film- und Videoproduktion

Über gestalterische Parameter hinaus sind aber in der Postproduktion auch sehr viele technische Normen zu berücksichtigen. Nicht nur der falsche Umgang mit unterschiedlichen Frameraten der Originalaufnahmen kann in der Postproduktion zu Schwierigkeiten führen und die Qualität des fertigen Films erheblich beeinträchtigen. Je nach Einsatzbereich des fertigen Films sind darüber hinaus der aktuelle Fernsehstandart ITU - 709 oder zukünftig HDR und Rec.2020 einzuhalten. Aber auch Filme die vorwiegend auf Smartphons und Tablets betrachtet werden sollen, sind hinsichtlich der Datenrate und der Auflösung zu optimieren. Die Wahl des richtigen Codex und Formats beim Export des fertigen Films setzt ebenfalls professionelle Kenntnisse voraus. Für die Projektion in Kinos wiederum müssen Filme heute in eine digitales DCP gewandelt werden. Dabei entfallen die enormen Kosten der Kopierwerke und ermöglichen es heute bereits zu günstigen Kosten die Nutzung eigener Filme in der Kinowerbung.

 

Liefern Sie uns Cutter Berlin Ihre eigenen Filmaufnahmen als Ausgangsmaterial für Ihre individuelle Film- und Videoproduktion

Bei unseren Produktionen bearbeiten wir aber nicht nur unser eigenes Filmmaterial, sondern übernehmen auch gerne Ihr bereits vorhandenes Rohmaterial und schneiden daraus Ihren individuellen Film.

In der Postproduktion stehen uns professionelle Schnittsysteme wie AVID, Adobe Premiere, und Sony Vegas Pro zur Verfügung. Eine Vielzahl weiterer Spezialprogramme finden bei der nachträglichen Bildstabilisierung, der Rauschreduzierung bei Low-Light-Aufnahmen oder dem Titelsatz und der Farbgestaltung ihre Verwendung. So werden aus einzelnen Elementen ein Ganzes – aus Bildern eine Geschichte – aus Einstellungen ein Imagevideo, eine Dokumentation, ein Produktvideo oder ein Spielfilm. Unsere Cutter Berlin sind die Spezialisten, die auch aus Ihrem Material eine individuelle Geschichte entstehen lassen.